spende
Schwarzweißbild von einem Menschen in einer Gruppe

Seelische Gesundheit der Männer

Stress, Burn Out, Depression - Anzeichen und Schutz

Gestresst, ausgebrannt, niedergeschlagen?

Druck und Stress gehören zum Leben. Besonders auf beruflicher, nicht selten auch auf privater Ebene. Manche reden von positivem Stress und dass sie erst unter gewissem Druck zu Höchstleistungen auflaufen. Aber wenn der Druck nicht mehr nachlässt und die Anspannung zum Dauerzustand wird, kippt früher oder später das innere Gleichgewicht. Wir fühlen uns nicht mehr angespornt, sondern ausgelaugt. Die Akkus laufen leer. Schlafstörungen, Schmerzen und Konzentrationsprobleme sind typische Anzeichen für seelische und körperliche Erschöpfung und häufig die ersten Anzeichen für einen Burnout. Dieser ist ein Risikozustand und kann gravierende Erkrankungen wie Depression, Angststörungen, Tinnitus oder Bluthochdruck mit sich bringen, wenn man nichts dagegen unternimmt.

Selbsttest - Wie gefährdet bist du?

Im folgenden Selbsttest finden Sie eine Reihe von Aussagen zum allgemeinen Stressempfinden und zu verschiedenen Reaktionen darauf. Bitte notieren Sie sich bei jeder Aussage den Punktwert, der angibt, wie oft diese Aussage in den letzten Wochen für Sie zutreffend war. Am Ende werden alle Werte miteinander addiert.

  1. Ich hatte wenig Interesse und Freude an meinen alltäglichen Tätigkeiten.
    nie oder selten (0) | manchmal (1) | oft (2) | meistens oder immer (3)

  2. Ich hatte Wutausbrüche, die ich nicht kontrollieren konnte.
    nie oder selten (0) | manchmal (1) | oft (2) | meistens oder immer (3)

  3. Ich habe mich gefragt, warum ich manchmal so verbittert bin.
    nie oder selten (0) | manchmal (1) | oft (2) | meistens oder immer (3)

  4. Ich war niedergeschlagen oder schwermütig.
    nie oder selten (0) | manchmal (1) | oft (2) | meistens oder immer (3)

  5. Ich war hoffnungslos.
    nie oder selten (0) | manchmal (1) | oft (2) | meistens oder immer (3)

  6. Ich habe meine Gefühle für mich behalten.
    nie oder selten (0) | manchmal (1) | oft (2) | meistens oder immer (3)

  7. Ich habe alles in mich hineingefressen.
    nie oder selten (0) | manchmal (1) | oft (2) | meistens oder immer (3)

  8. Ich war leicht reizbar und verärgert.
    nie oder selten (0) | manchmal (1) | oft (2) | meistens oder immer (3)

  9. Ich bin immer wieder in Streitigkeiten geraten.
    nie oder selten (0) | manchmal (1) | oft (2) | meistens oder immer (3)

  10. Ich fühlte mich gehetzt.
    nie oder selten (0) | manchmal (1) | oft (2) | meistens oder immer (3)

  11. Ich habe mehr Alkohol getrunken als sonst, um mich besser zu fühlen.
    nie oder selten (0) | manchmal (1) | oft (2) | meistens oder immer (3)

  12. Ich hatte zuviel zu tun.
    nie oder selten (0) | manchmal (1) | oft (2) | meistens oder immer (3)

  13. Ich habe Leute angeschrien.
    nie oder selten (0) | manchmal (1) | oft (2) | meistens oder immer (3)

  14. Ich habe häufiger an Alkohol gedacht.
    nie oder selten (0) | manchmal (1) | oft (2) | meistens oder immer (3)

  15. Ich bin schon so ausgerastet, dass ich Gegenstände zerschlagen habe.
    nie oder selten (0) | manchmal (1) | oft (2) | meistens oder immer (3)

  16. Ich habe mir vorgenommen, weniger Alkohol zu trinken.
    nie oder selten (0) | manchmal (1) | oft (2) | meistens oder immer (3)

  17. Ich fand es wichtig, nach außen hin zu funktionieren.
    nie oder selten (0) | manchmal (1) | oft (2) | meistens oder immer (3)

  18. Ich fühlte mich unter Termindruck.
    nie oder selten (0) | manchmal (1) | oft (2) | meistens oder immer (3)

  19. Ich habe mich in die Arbeit gestürzt, um mich abzulenken.
    nie oder selten (0) | manchmal (1) | oft (2) | meistens oder immer (3)

  20. Es war mir lieber zu arbeiten, als mit meinen Freunden /meiner Familie zusammen zu sein.
    nie oder selten (0) | manchmal (1) | oft (2) | meistens oder immer (3)

  21. Ich habe versucht, allein mit meinen Problemen fertig zu werden.
    nie oder selten (0) | manchmal (1) | oft (2) | meistens oder immer (3)

  22. Ich hatte nicht genug Zeit für mich.
    nie oder selten (0) | manchmal (1) | oft (2) | meistens oder immer (3)

  23. Ich bin aggressiv und rücksichtslos Auto gefahren, um mich abzureagieren.
    nie oder selten (0) | manchmal (1) | oft (2) | meistens oder immer (3)

  24. Ich hatte das Gefühl, dass zu viele Forderungen an mich gestellt werden.
    nie oder selten (0) | manchmal (1) | oft (2) | meistens oder immer (3)

  25. Ich habe mich mit meinem Fahrstil selber gefährdet.
    nie oder selten (0) | manchmal (1) | oft (2) | meistens oder immer (3)

Auswertung

Liegt Ihre Gesamtpunktzahl bei etwa 7 Punkten, ist alles in Ordnung (wenn Sie ehrlich zu sich selbst waren). In dieser Größenordnung besteht kein erkennbares Risiko für eine stressbedingte Erkrankung.

Auch bei einer Gesamtpunktzahl von 8 bis 18 Punkten müssen Sie noch nicht von einem ernsthaften Erkrankungsrisiko ausgehen. In dieser Größenordnung gehören Stressssymptome durchaus zum Alltag, wenn man mit stärkeren Herausforderungen oder Belastungen konfrontiert ist. Entscheidend ist, dass diese Symptome nach einer gewissen Zeit wieder verschwinden. Dafür können Sie selbst eine Menge tun.

Ab einer Gesamtpunktzahl von 19 Punkten summieren sich die Symptome bzw. die Dauer der Symptome. Es besteht ein begründeter Verdacht für eine Depression. Um sicher zu gehen, sollten Sie sich professionelle Unterstützung holen, z.B. bei einem Psychotherapeuten oder Ihrem Arzt.

Männer und Angehörige berichten

Die Traurigkeit blieb auch, wenn alles ,,in Ordnung“ war

Partner und Unterstützer

Eckhard Busch Logo