Nachdem Davida Drescher Ende März ihr Amt als Geschäftsführerin zur Verfügung gestellt hat, freuen wir uns, dass wir mit Thomas Schmid zum 1. Juni 2021 einen engagierten und kompetenten Nachfolger gefunden haben.

Thomas Schmid Als Geschäftsführer des Fördervereins hat der 55-Jährige sich und dem ganzen Team große Ziele gesetz:. „Wir wollen die Stiftung noch intensiver dabei unterstützen, das Thema Männergesundheit in den Fokus unserer Gesellschaft und der Politik zu rücken. […] Wir wollen mit bundesweiten Fundraising-Aktionen den Bekanntheitsgrad und die Akzeptanz der Stiftung Männergesundheit steigern. Zwei Beispiele hierfür sind „Der kleinste Triathlon der Welt“ und die „Männerküche“. Beim kleinsten Triathlon der Welt können sich Männer zum Beispiel eine Tageskarte für den ÖPNV „erarbeiten“. Dazu müssen Sie an unserem Promotionstand fünf Kniebeugen und fünf Liegestütze am Tisch machen sowie fünfmal um selbigen laufen. In der Männerküche werden wir mit Küchenchefs verschiedenster Restaurants in ganz Deutschland einfache Rezepte vorstellen und vor laufender Kamera diese zubereiten. Damit wollen wir Männer dazu animieren, ihr Leben selbst in die Hand zu nehmen und weg zu kommen von Tiefkühlpizzen und Wasserkochern“, schrieb Schmid in seiner Begrüßungsmail an die Mitglieder des Fördervereins.

Der gebürtige Westfale ist verheiratet, hat vier Kinder und wohnt in Erfurt, von wo er auch bundesweit arbeitet. Im Berliner Büro ist er mindestens einmal pro Woche, um sich dort mit den Kolleginnen der Stiftung und dem Vorstand des Fördervereins persönlich auszutauschen und für Interessierte vor Ort ansprechbar zu sein.

Wir wünschen Herrn Schmid viel Erfolg und Freude bei seinem Einsatz für die Männergesundheit und freuen uns auf eine gewinnbringende Zusammenarbeit.

Prof. Klaus Höffken
Vorstandsvorsitzender des Fördervereins der Stiftung Männergesundheit

Zurück